18 February 2017

Sucht nach Selbstwertgefühl - in Ehrwald wie überall


"Valentinstag", den es 1948 noch gar nicht gab, dafür aber die Bombardierung Dresdens, brachte mich mein Mütterchen selig auf diese beste aller Welten. In Ehrwald feiert meine Frau mit mir. Der Mond scheint durch die Dachluken. Eis bricht beim ersten Schritt aus dem Wohnmobil. Eine Nacht allein mit mir und meinen Gedanken. Alle Weg führen aus dem grauen Winter in wärmende Frühlingssonne.


"A nation of sheep will beget a government of wolves."
- Edward R. Murrow



Die liebende Frau zaubert mit weiblicher Kunstfertigkeit köstliche Speisen, ordnet unsere saubere Stube, wischt, wäscht und lenkt mit listigem Lachen die Gedanken fort von drückender Schwere. Nach fünfwöchigem Weihnachtsmarkt, zuletzt geschützt von uniformierten Maschinenpistoleros, einem ruhigen Januar daheim, gönnen wir uns eine Woche in Ehrwald, einem österreichischen Erholungs-, Kur- und Urlaubsort an der Süd sonnigen Seite unter der Zugspitze.


 Die Frau bezieht ein Zimmerchen im Haus Ingeborg, klein, doch fein für 30 Euro/Nacht, mein Platz bleibt im Auto am Campingplatz Dr. Lauth für 18 Euro/Nacht mit WiFi und dem eingebauten Satelliten-Fernsehen. Es fühlt sich gut an, manchmal für sich alleine zu stehen.


Mein trautes, rollendes Kämmerlein verbindet mich mit der Welt und jedem, der davon etwas lesen und wissen will. Meine russischen Lern-Lektionen mit Babbel brauchen eine Internetverbindung. Also geht es auch damit weiter, obgleich mich die vielfach verzahnten Konsonanten in kyrillischer Kryptografie oft verzagen lassen. Doch satt und sauber im Warmen zu sitzen, fremde Wörter und Buchstaben zu lernen, ist ein Genuß.


https://www.youtube.com/watch?v=C_tWI2xeBLA&t=217s

Anregungen aus dem Gelben Forum zeigen, wie sich die Tastatur auf Russisch umstellen lässt:

http://translit.net/

спаси́бо - Danke ans Gelbe Forum mit hilfreichen Kommentaren. Hilfreiche Links sind interessant und nützlich.

http://www.russian-online.net/
http://www.russlandjournal.de/russisch-lernen/
https://www.youtube.com/user/RusslandJournal/videos
http://www.russisch-fuer-kinder.de/

Auch Sprachreisen nach Russland lassen sich einfach im Internet recherieren. Sehr hilfreich wäre es, einen "Tandempartner" zu finden, mit dem man sich ab und zu über "Gott und die Welt" unterhalten.Es gibt Webseiten, die einen Tandempartner finden helfen.

https://www.tandempartners.org/
https://www.tandem.net/de/

Doch dazu reichen meine Kenntnisse noch nicht. Anregungen und Wünsche aus dem Gelben Forum muntern mich auf:  "Viel Glück und Erfolg! - Удачи и успехов! :)"


Der Rummelplatz des Ski-Tourismus hat Ehrwald reich gemacht. Die Häuser stehen festgefügt in solider Bauart. Starke Holzverbindungen trotzen Jahrzehnte Sturm, Schnee, Kälte und brennender Sonne.



Starke Sprüche an Hauswänden lassen Treue, Glauben, Tradition und Verbundenheit mit der Heimat spüren.


In mehr als 100 Jahren hat sich aus anfänglichem, zaghaften Rutschen eine Vergnügungsindustrie entwickelt, welche mittlerweile mit unglaublichem Aufwand Touristen aus aller Welt nach Ehrwald lockt. Man hört Englisch, viele kommen aus Holland. Araber sind eher selten zu sehen. Die überwiegende Mehrzahl schützt sich auf den Pisten nicht mit Kopftüchern sondern mit Helmen. Vor einigen Jahren lockte es mich, schwarz markierte Abfahrten hinunter zu stürzen. Vor noch längerer Zeit trieben mich anstrengende Märsche auf die Zug- und die Sonnenspitze. Ein wenig tut es mir leid, unsere Ski-Ausrüstungen verschenkt zu haben. Jetzt würde es mich wieder locken, mich auf Gipfel schleppen zu lassen.


Sitzbänke der Sessellift-Anlagen sind geheizt. Doch vergnügliche Spaziergänge und Ausflüge mit den Langlaufski reichen auch. 



Zu unserem Entzücken hat uns nach der kurzen Fahrt von München nach Ehrwald hinter Garmisch ein strahlend blauer Sonnentag überrascht. Nach dem grauen Sonntag in München und seiner ländlichen Umgebung hebt dieses Sonnenglück unter dem mächtigen Steinklotz der Zugspitze unsere Stimmung.


Sonntags in München hat noch düsteres Grau die Gedanken beschwert. Dann mag es nützlich sein, allein zu stehen und zu wachsen, um dem Zeitgeist in seinen Abwegen nachzuspüren. Winterstimmung bei Fürstenfeldbruck lastet wie Flüche von Flüchtlinge auf unserer Behaglichkeit.


Flüchtlinge demonstrieren: "Deutsche sind Scheiße"
1 Minute 2 Sekunden
https://www.youtube.com/watch?v=IKoif1rCa8Q

Montag in Ehrwald: Sonne, Schnee, Felsen und der Ortswechsel heben die Stimmung, beflügeln die Gedanken.


Wer nach Abfahrten von 2000 Höhenmetern ins Tal auf etwa 900 Meter zurückkommt, erbaut sich an der Gastronomie, entspannt sich im Hallenbad mit warmen Solebecken und der Sauna. Die Ehrwalder sorgen für zahlreiche Attraktionen, um Gäste bei Laune zu halten. Am Mittwoch erfreut uns in der Zugspitz-Halle eine Landler-Truppe mit ihrem gut geübten "Tiroler Abend".



Ehrwald Landler im Zugspitzsaal am 15. Februar 2017 etwa eine Minute

Die großartige Gebirgskulisse, dazu der herrliche Sonnenschein, ein sternklarer Himmel bei abnehmenden Mond schenken uns "Kraft durch Freude". Diese Formel wie andere sind PC voll daneben, was Harald Schmidt mit seinem Nazimeter zeigte. Mental prekäre Proleten wie aus der DIRTmunder Südkurve pöbeln massiv gegen meine Auslassungen, wenn sie überhaupt kommentieren. Dann aber so:
Also unter Brüdern: lern Russisch, geh nach Russland in dein gelobtes Land  und erspar mir diese dauernde Berieselung von gestreuten Fetzen aus deinem Lügennetz
es kotzt mich mehr und mehr an!
Wer unbesorgt frohe Tage verbringen will, schützt sich vor beunruhigenden Informationen. Despoten der Vorzeit ließen Überbringer schlechter Botschaften köpfen. Die System-, Lügen- und Lückenpresse bedient das Ruhebedürfnis der Spießer und zensiert selbst Spott.

   
Bei meinem ersten Abendspaziergang vom Camp Dr. Lauth in das Oberndorf und die Stadtmitte färbt die Sonne die rauen Felswände der Zugspitze.
  

Am ersten Abend treffen wir uns ohne Verabredung im Zentrum, Mann und Frau gleichsam mystisch verbunden.


Wir lassen es, meinen fortgeschrittenen Jahren angemessen, behutsam bei unserer ersten Wanderung angehen.


Die Kufen der Kutschenschlitten kommen nicht auf die Straße. Auf Rädern rollt die klingende Fuhre vorüber.


Strahlendes Himmelblau, glitzernder Schnee, wärmende Sonne - besser kann es uns nicht gehen auf unserer ersten, kleinen Langlauftour.

Politische Pestilenz im Februar 2017

Zwischen München und Moskau в Мюнхене и в москве bleibt in Ehrwald kaum Zeit für meine Russisch-Lektionen. Egal! Die Sucht nach einem schnellen, preisgünstig verfügbaren hohen Selbstwertgefühl treibt aber heute das Publikum in illusionäre Friedfertigkeit auf den Weg des geringsten Widerstands, der guten Gefühle. Die selbe Sucht nach einem schnellen, preisgünstig verfügbaren hohen Selbstwertgefuehl treibt Autoren, Politker, Kleriker und Künstler dazu, ihre Klientel wunschgerecht zu bedienen. Freunde sind linientreu, Feinde sind Abweichler.

 "Inzwischen denke ich, wenn die Angriffe gegen die Satanischen Verse heute stattfinden würden, würden mich diese Leute nicht verteidigen, sondern die gleichen Argumente gegen mich wenden und mich der Beleidigung einer ethnischen und kulturellen Minderheit beschuldigen. Ich kann mich nicht daran erinnern, in finstereren Zeiten gelebt zu haben."
(Salman Rushdie)

 

 Auf seinem Blog "Der-Kleine-Akif" kann sich der Dichter Pirincci austoben, ohne dass ihn die Facebook-Zensur wieder und wieder abschaltet. Es lohnt sich immer wieder, Pirincci zu lesen. Mein Kommentar zu Akifs Mühen:



Ach, lieber Kleiner Akif! Worum geht's denn? Es geht darum eine Gruppe Gleichgesinnter zu sprengen. Früher nannte man so eine Gruppe "Volk". Doch nach dem Nazi Schmöcker "Volk ohne Raum", welches diese deutsche Gruppe Gleichgesinnter im "Gleichen Schritt und Tritt" quer durch Europa, Nordafrika bis vor Moskau in Marsch setzte, opferten sich diese Gleichgesinnten einer vergifteten Ideologie. Diese Ideologie darf es für gleichgesinnte Gruppen, die früher einmal "Volk" waren und hießen, nun nicht mehr geben.

Wer nun in elaboriertem Sprachcode sich vornehm und volksfremd auszudrücken versteht, bekommt preisgekrönt Steuergelder satt. Wer aber, wie Du Kleiner Akif, mit der Dortmunder Südkurve pöbelt "fickt ihr mich, fick ich euch!", der, Kleiner Akif, ist mega out. Einfach abgeschoben auf's Abstellgleis. Tote Hose, Sackbahnhof, Sackstraße. Den soll und darf keiner hören, sehen, riechen! "Spiel nicht mit den Schmuddelkinder!"



Wer noch etwas sagen will, soll tüchtig eins auf's Maul kriegen wie der Kleine Akif: 11.700 Euro wegen Volkverhetzung, beispielsweise. Der Kleine Akif mag zwar deutsch träumen, schreiben, empfinden - aber  ist wohl im Herzen ein stolzer Türke geblieben - nur eben seinem Clan entwachsen und steht nun zwischen bunt-deutsch rot-halbmond-farbenen Stühlen!


Reste gleichgesinnter Volksgenossen bewundern unseren Kleine Akif, doch das Häuflein restlichen Volks- und Gemeinschaftsempfinden schmilzt wie Schnee in der Sonne. Es bleibt schmutziges Wasser über zerlaufendem Hundekot. Aus einem Meer von roten Halbmondfahnen rette man sich besser schweigend ans Ufer, verdrücke sich in einsame Gassen, vermeide den Büttel der Staatsmacht. Vor Gericht und auf dem Meer fremder Fahnen ist jeder verloren und nicht mal mehr in Allahs Hand. Ungläubiger Akif, es gibt für das Land und die Leute, deren Sprache Du schreibst, keine Wertegerüste mehr. Der defätistische, destruktive Nihilismus jubeliert mit naiven Antifa-Kids

 "kein Mensch ist illegal". 

 Du, Kleiner Akif, bist aussortiert aus der Blutbunt gerüsteten Gemeinde des "Seien-Sie-Anspruchsvoll-Pöbels", der garnicht genug Steuern zahlen kann und will, solange hinten genug rauskommt, von dem was Steuergeld sie vorne stopfen.


Adieu, schöne Welt, zahl Strafe und Steuern, tapper Dir die Fingerchen wund auf den Tasten und lass erschöpft die Stirn darauf sinken. Was war, gib verloren, Du rettest nichts mehr, Kleiner Akif.  

Die Tänzer des Tiroler-Abends zelebrieren einen Hammertanz, der auf das 16. Jahrhundert zurück geht.

Und auch Du zensierst, der Du Dich beschwerst über Zensur, Kleiner Akif.... ...mach weiter und was Du willst, und sieh zu, wie Du zu Recht kommst!

Unter dem Joch von Zensoren und eingebildeten EGOMANIACS




David Kriesel analysiert den Spiegel - Sensationeller Vortrag (Y)
David Kriesel lädt die Webseite des führenden deutschen Mainstreammediums (Spiegel) regelmäßig herunter, analysiert die Rohdaten anschließend systematische Auswertung - etwa fünf Minuten



 Beim SPIEGEL polemisiert einer der übelsten Links versifften Redakteure Jakob Augstein, Ziehsohn und Erbe von Rudolf Augstein, Sohn von Martin Walser:


Es gibt jetzt einen Rechts-Intellektualismus. Eigentlich verbrennen die Rechten lieber Bücher als sie zu lesen. (Jakob Augstein 29.2.2016)
Pilch Hartmut lässt seinen Gedanken freien Lauf und meint zu Augsteins Hetze:  

Es gibt auf beiden Seiten sehr viele, die wenig lesen und einfach ihren Abneigungen gegen Andersdenkende freien Lauf lassen wollen. Ich waere nicht einmal sicher auf welcher Seite es mehr davon gibt. Die Sucht nach einem schnellen, preisgünstig verfügbaren hohen Selbstwertgefuehl treibt aber heute das Publikum im Zweifelsfall nach links.

Politische Pestilenz sucht Schuld stets bei andern.


Begnadete Autoren wie Hartmut Pilch beziehen ihr Selbstwertgefühl aus präzisen Analysen, gefällig in Sätze gesetzt. Wie alle, die ihr egomanisches Selbstwert- und ICH-Gefühl demonstrieren, wähnen Pilch wie andere, dass sie als MEHR-LESER zur Kaste der Besser-Wichser aufgestiegen, sitzend zu Rechten Elsässers, Abdel-Samads, Ulfkottes und Akif Pirinçcis nunmehr den "linkslastigen Überbau" Richtung rechts zu Typen wie Karl Richter, Gedeon, Gauland und Björn Höcke verschieben können. Wenn diese Schreiberlein allweil nur fleißigst und emsigst ihre feinen Fingerchen über die Tasten von verschiedenen großartigen Bewusstseins erweiternden Leserportalen rast- und ruhelos tapern lassen, um also doch dem pöbelnden Proll wie in der DIRTmunder Südkurve versammelt oder den Küss-die-Hand-Marionetten in ihren Seien-sie-anspruchsvoll-Ghettos eine wahrhaft Weg weisende Wirklichkeit und "Wahrheit" gegen Lügen-, Lücken- und Lala-Lutschern der Prantlhausener Pestpostille hinter die Löffel zu schreiben.


Oh, gelobt, seien unsere Schriftgeleerten im Stamme derer von höchster Geschicklichkeit und Belesenheit wie derer von Pilchs oder Akif Pirinçci, welche die Verhältnisse zum Tanzen bringen - oder zumindest, wie im Fall Pirinccis einige Tantiemen einspielen. Aber das Heiligste, das Höchst-Heiligste Selbstwertgefühl, das die adelt, welche da des Lesens und mehr noch des Schreibens kundig sind, das Selbstwertgefühl lassen wir uns, lässt sich niemand nehmen und schreibt daher sicher wie das Amen-in-der-Kirche unter jede seiner schriftlichen Ausscheidungen Sätze wie

"Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns"

SPIEGEL, Süddeutsche, BILD, BR, ARD, ZDF .... gleichgeschaltete Meinungseinfalt



Dass die Chefetage der Prantlhausener Pestpostille ihre Mietmaulhuren noch auf einen Größeren Götzen mit maximal negativem Narrativ loslassen darf als auf Putin, freut die spießbürgerliche Leserschaft in ihren "seien-sie-anspruchsvoll-Ghettos" - endlich mal zur Abwechselung eine andere Sau durch ihr Dorf des Irrsinns zu treiben, ist doch mal eine Abwechselung. In Russland gäb's das nicht, odrrr?



Mit Egozentrik, Eigennutz und der 

"Sucht nach einem schnellen, preisgünstig verfügbaren hohen Selbstwertgefuehl" 

 ist es wie mit der sexuellen Hörigkeit, von der Brecht singen lässt: "Beneidenswert, wer frei davon". Ebenso der alternative Kanal
"Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns"


Was oder wer in EGOmanischem Selbstwertwahn passt schon zu wem? "Freiheitskämpfer" mit egomanischen Selbstwertgefühl grenzen sich immer gegen das Billige, das Böse, den marodierenden Mob ab, der nicht liest, höchstens Toilettenwände vollschmiert und meist nur schreit, statt schreibt. So auch meine Abgrenzung gegen den mental prekären Proll der DIRTmunder Südkurve.


Björn Höcke gegen die Meinungseinfalt der AfD


Ein ähnliches Plakat schmückte schon meine chaotische 68iger Studentenbude, gleicher Stil, anderer Text, andere Köpfe. Über Trump in der Heldengalerie räsoniert mein Freund:

"The greatest threat to world peace" ist nicht Nordkorea, Russland, Syrien etc. ...es ist das heutige Amerika, mit einem Praesidenten, dem ich mittlerweile fast alles zutraue....auch "Knopfdruecken"
Bei ihm mischt sich Eitelkeit, Hybris, sprunghafte Unberechenbarkeit, Arroganz, pathologischer Egoismus/verbaler Exhibitionismus zu einem gefaehrlichen Mix....


Nach einem Ausflug zu spirituellen Höhen indischer Großmeister beschränkte sich meine EGO-Philosophie, meine "Die Sucht nach einem schnellen, preisgünstig verfügbaren hohen Selbstwertgefuehl"  zeitweilig auf inneren Widerstand, um größere Herrlichkeit zu gewinnen.


Manche positionieren ihre spießige EGO-Behaglichkeit mit Zwergen im Garten, andere plakatieren geistigen Großgewinn mit monströsen Figuren respektierlicherer Reputation.


Man muss sich schon schwer anstrengen, wenn man die Spitze erreichen oder besser noch übertreffen will.


Vorbildlich nimmt dieser Athlet die Stange fest in die Hand, um seinen Körper in gefährliche Höhen zu katapultieren und sich über die nächste Stange zu schlängeln.


Gerade im Rahmen der Schule und frühester Erziehung ist es wichtig, die Kinder bei der Stange zu halten.


Bei klerikalem Credo wie bei 1.Mose 9:7 mit folglichen Fertilitätsraten drängt sich viel Volk um die Futtertröge.
Seid fruchtbar und mehrt euch und regt euch auf Erden, daß euer viel darauf werden.
Dass in dieser gedrängten Enge Verzweifelte zu verrohten Verbrechen neigen, zeigt sich im Laufe der Vergangenheit wie der Gegenwart immer wieder.



Belustigende politisch pussierliche Possen




Ein Freund kommentiert eine weitere Wahl als Leserzuschrift beim BR.
 "Cliffhanger im Parlament und wechselseitiges Schulterklopfen der VIPs
Die Berge kreißen. Die Spannung kurz vorm Bersten. Weißer Rauch steigt auf im Konklave. Die Würfel sind gefallen. Die Wahl fällt auf Potzblitz Gauckler XII ! Die Bronzemedaille geht an den virtuellen Kandidaten mit immerhin 103 Enthaltungen.
In Österreich gab es keine Fakten durch Bevormundung. Pardon, manche legen Wert darauf, diese Verarsche in Watte zu packen und sie als "repräsentative Demokratie" schmackhaft zu machen. Einen Schreiner, Gärtner oder Bäcker mit Meinungsfreiheit zu belasten, nein - das deligiert man an professionelle Quasselstrippen, die ganze Sätze bilden können.
Die Hinterzimmer-Demokratie des Establishments hat sich geeinigt. Friede Springer lächelt, Lobbyverbände reiben sich die Hände, die
Bertelsmannstiftung hat alles unter Kontrolle. Für gepantschten Wein gibt es harte Strafen. Für eine verwässerte Demokratie nicht. Die Medien spielen am Oberdeck der Titanic die passende Polonaise. Der Klerus schwenkt den Weihrauch. Selbstbeweihräucherung am limit. Peinliches wechselseitiges Schulterklopfen. Das macht Mut.


Bezeichnend wie der Zensor beim BR die Satire moderiert, ....

.....wie üblich mit der Anmerkung:
Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
Kommentar-Richtlinien bearbeitet
.

08 February 2017

Liebe zu Russland und Leuten

Zum Glück haben mich Dank meiner Russland Friedensfahrt 2016 Land und Leute so fasziniert, dass es mich dort wieder hinzieht. Als erstes Ziel auf dem Weg soll mich Babbel zumindest mit der russischen Schrift vertraut machen. Etwas Russisch zu sprechen, wäre noch besser. Ein ganzes Jahr Russisch mit Babbel zu lernen, kostet nur 40 Euro.



Meinen ersten Monat mit eifrigem Lerneinsatz lohnte Babbel nun schon mit dem zweiten Zertifikat. Allerdings ist es sehr viel einfacher in der ruhigen Situation am Computer, sich Wörter aus dem Kurzzeitgedächtnis zu kramen, die Babbel gerade zuvor mir mühsam eintrichterte. Aber immerhin ist das alles viel sinnvoller und freudvoller, als sich mit dem Irrsinn hierzuland zu beschäftigen. Sich damit abzulenken und zu unterhalten, ist gelegentlich sogar inspirierend. Wer zuviel davon kriegt, den straft der Körper mit Magenschmerzen.
Der Blog beginnt damit, die Arbeit von Ken Jebsen von einer anderen Seite her zu sehen.


Ken Jebsen: 8. Mai - "Tag der Befreiung"
https://www.youtube.com/watch?v=86AmTre_8m0

Juliane Sprunk stellte das Video in die Gruppe Friedensfahrt Moskau 2016. Es gehört viel Mut dazu, eine andere Sicht auf die Medaille zu zeigen. Es gehört viel aufrechter Anstand dazu, dass Prof. Dr. Rainer Rothfuss als Admin der Gruppe diesen Beitrag nicht zensiert sondern durchlässt.

Auch wenn mir in meiner anstrengenden Aufgabe, Russisch zu lernen, so ziemlich die Lust vergeht, mich durch widerstreitende politischen Ansichten zu wühlen, deren eine wie andere Seite mir mehr und mehr fremd werden, scheint mir jede Anstrengung recht und gerecht, die Dinge von beiden Seiten aus zu betrachten. Weil es mich zu sehr belastet, von morgens bis abends Russisch zu lernen, war und sind mir es acht Minuten wert, das YouTube-Video über Ken Jebsen zu hören.

Und doch juckt es mich, zur Hatz auf Trump eine Stimme von Akif Pirincci zu bringen und darauf hier in meinem Blog zu antworten, derweil mich Pirincci in seinem Blog zensiert.


 Lieber Akif Pirinçci, der SPIEGEL-SCHUND bedient die Erwartungen eines verblödeten Stimmviehs, was über Polit-Promis wie Schulz alternativ zu Merkel die Gazetten vermüllt. Das interessiert vom verblödeten Stimmvieh auch wieder nur eine Minderheit, die Mehrheit stellt sich mit Dschungel-Camp, Fußball und DSDS ruhig.

Deine Arbeiten aber, lieber Akif Pirincci, fallen gleichsam unter den Bannstrahl der unheiligen Inquisition, der Zensur 2.0, der Maasmännchen gesteuerten völkisch akzeptablen Erbauung von Antifanten und Erlösung von dem Bösen. Tja, lieber Akif Pirinçci, dies Böse bist nun mal Du, dank Deiner aufsässigen Anmache gegen die Helden und Heiligen der letzten Tage auf ihren ministrablen Sesseln, auf ihren Kanzeln und Bühnen. Der wo da so Böse wie Du, kleiner Akif Pirinçci, der gehört zensiert. Da magst Du plärren und klagen, Deinen Kopf auf die Tastatur schlagen, es wird Dir nichts helfen. Zensiert in alle Ewigkeit - Amen. Denn Du zensierst übrigens auch, kleiner Akif, es schützt vor Zoff, nicht wahr?



Schon wieder von der schönen, sonnigen Welt, die mein Bruder in Antalya genießt,....



....in die sumpfigen Abgründe politischer Großverbrecher abgerutscht.

Bannon's Breitbart has promptly taken note of SPIEGEL's affront against Trump.
Since Bannon is Trump's best friend and advisor, the news will be stored negatively
in Trump's memory already....
Germany is on Trump's shit list for various other matters already, this one here comes as
a direct blow against his personality, ego and PRIDE....
In addition, leading German politicians commented on Trump in an insulting, arrogant
and offensive way.
I'm sure this will cause repercussions in the not so distant future....

Im Video versus Ken Jebsen anfangs ging es über Stalin und Hitler, im Spiegel-Titel über Trump.



Auch ein obskures anonymes Blogger-Kollektiv "Bayern ist frei" leckt das tropfwarme Blut des SPIEGEL-Schunds wie hungrige Hyänen vom Boden und schmiert aus dem Blutbrei sabernde Sermone.


Als ob es in der öffentlichen Diskussion noch im Entferntesten um Werte wie Fakten oder gar im Sinne von Objektivität um "Wahrheit" geht. Es herrscht Krieg in den Gazetten, Krieg zwischen aufgegeilten Gender-Ansprüchen, Krieg zwischen militärischen Beschaffungsansprüchen, Krieg zwischen Ideologien, Krieg um Verteilung der Steuern, Krieg um Auto-Abgaswerte, Krieg um Energie, Krieg um die Aufmerksamkeit der Kunden und Käufer. Das erste Opfer im Krieg ist "Wahrheit".

Wo Kunden und Käufer sich in Scharen von den Schund-, Schmarrn- und Stürmer-Postillen der GEZ-Propagandisten wie der gedruckten "Vierten Pressegewalt" mit Schaudern abwenden, da haben die SPIEGEL-Schund-Schreiber mit ihrem bluttriefenden Titel einen Hit gelandet. Das Machwerk schafft es am Sonntag abend bei Anne Will in die Kameras, das Machwerk wird tausendfach, hunderttausendfach, millionfach weltweit von anderen Gazetten-Schmieren wieder und wieder gekäuft, verändert, verhunzt und am Schluß ohnehin verheizt, wenn die nächste Sau durch's Dorf getrieben wird.

Hinz und Kunz hängen sich an den Titel, Photoshop-Artisten montieren unter das Metzger-Messer andere Köpfe, welche beispielsweise der Demo-Mob als "Merkel-muss-weg"-Parolen in den Schluchten der Gassen skandiert, während der Antifanten-Aufstand dagegen brüllte "Es-gibt-kein-Recht-auf-Nazi-Propaganda".

Was SPIEGEL mit dem Titel aber ablieferte, belegt beispielhaft die Kriegs- und Nazi-Propaganda, welche um Auflage und Umsatz willen gern auch mal zum Bürgerkrieg hetzt und einheizt. Na und?

Erst wenn das Blut von Titelblättern über Straßen in Rinnsteine fließt, dann erwarten die Ein-Prozent-Potentaten die besten Profite und Aufträge zum Wiederaufbau zertrümmerter, zerschossener, zerbombter Ruinen. 

National chauvinistische obskure Blogger-Portale wie "Bayern-ist-frei" zeigen Flagge, wie dies die vorherrschende Scham-, Schuld- und Schand-Ideologie zutiefst verachtet. Andere Länder, andere Sitten, Turkey, America first ....


Im übrigen sei noch angemerkt, dass das obskure Blogger-Kollektiv unter dem politischen Lügenpresse-Impressum national-chauvinistischer "Bayern ist FREI!"  Propaganda meine Meinung ebenso zitiert, wie der heulende Akif Pirincci in seinem Blog. Alle diese Egomaniacs brauchen in ihren plastik-weichen Meinungsghettos schleimende Claquere und keinen Widerspruch!


Es bringt nichts, sich an solchen Macht-Monstern abzuarbeiten! Auf nach Antalya!


Von hier aus ist Antalya fußläufig zu erreichen, am Nordausgang des Englischen Gartens:



Besser friedlich seinen Steckerl-Fisch verspeisen, als sich mit Macht-Monstern den Magen zu verderben, oder?


Höchstens als etwa Ablenkung von der Anstrengung, Russisch zu lernen, kann man sich von solchen Clowns gelegentlich unterhalten lassen. Aber es gibt wirklich besseres zu tun!




Hetzblatt Spiegel will Bürgerkrieg in USA gegen Trump? (Wutrede) 8:18
Wer dennoch diesen Werbe-Bildchen wie von Dispropaganda.com nachspürt, kommt wieder auf abstruse Beiträge. Doch wer will das schon wissen? Mir macht es mehr Freude, mich auf meine Russlandfahrt 2017 vorzubereiten und mich der vergangenen Reise 2016 zu erinnern.


Manchmal reizt es mich, in den bald tausend Bildern des vergangenen Jahres zu schwelgen, welche im Farbdruck auf Papier bald 20 Euro kosten:


Taschenbuch: 158 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (28. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1539513742
ISBN-13: 978-1539513742
Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 1 x 27,9 cm
Preis: 19,26 Euro bei Amazon

Wer kein Geld hat oder keinen Platz für Papier, kann meine Arbeit auch frei laden.

http://www.n0by.de/MyBooks/FriedensfahrtMoskau2016.pdf


Der Februar hat schon begonnen. Meine Fortschritte in der russischen Sprache sind noch  rudimentär.

Zumindest die kyrillischen Hiroglyphen lesen zu können, ist mein erstes Ziel! Es ist ein verdammt weiter und harter Weg für mich, diese Wörter auswendig zu lernen.


Doch für das Ziel ist kein Weg zu weit.



Bevor es mich in die nächsten russischen Babbel Sprachkurse zieht, noch einen Ausflug zu unserem größten deutschen Türkisch stämmigen Dichter Pirincci. Er hat mal wieder die Justiz am Hals, welche ihm 11.700 Euro für seine Dresdner Rede zwischen Dichtung und Wahrheit abluchsen will.

BILD rotzt Fake-News raus, wie gewohnt. Von "verknackt" kann vom Kack-Blatt nicht die Rede sein, wenn Pirincci erstmal über den Strafbefehl einer Richterin auf Probe in die Justiz-Bütt steigen darf. Er freut sich schon darauf und veröffentlicht seine Staatsanwaltliche Strafzettel frohgemut bei Facebook.




Da kann sich Akif und die Öffentlichkeit wohl schon auf eine spannende Gerichtsverhandlung freuen. Wenn Pirincci, der seinen Twitter-Auftritt mit der volkstümliche Toiletten-Inschrift


"Fickt ihr mich, ficke ich euch" ziert, in die Bütt der justiziablen honorigen Klassenzunft einsteigt, dann gibt das eine große Gaudi, wie bei allem, was und wozu er kommentiert.


Doch immerhin verdient Pirincci damit sein Geld, wie er unzählige Angestellte im Justiz-Apparat mit seinen Sätzchen ernährt - auf Steuerzahlers Kosten. Justiz, Kultur, Presse, Politik, Klerus - ein einzige große Kloake, wenn man es denn übel über sich ergehen lässt, ohne bei Sektempfängen mit Küss-die-Hand-Marionette davon zu profitieren.

Ing Alfred Röck
34 Min ·
Vors. Club Voltaire München 1994: SALAFISTEN- Fraktionen sind keineswegs zimperlich, sie wollten - zusammen mit der MUSLIMBRUDERSCHAFT* den Präs. ASSAD in Syrien wegbomben, weil der kein echter Moslem sei, sondern "nur" ALEWIT, d.h. säkulCand ar!
II) So versteht man eher, warum das ASSAD- Regime, wie man mutmaßt, ca. 13.000 Leute dieser Sorte ermordet hat; (Laut jüngster Meldung von Amnesty International));
III) Warum sollte sich der weltoffene, säkulare ASSAD von Religions-Faschisten, SALAFISTEN u. der MUSLIMBRUDERSCHAFT* wegbomben lassen ?
IV) So erscheinen die angeblichen Massenmorde in anderem Licht!
V) Die SALAFISTEN u. die Muslimbruderschaft sind politisch nächst verwandt mt der Ägyptischen, die vor ein paar Jahren dort die DEMOKRATIE wegbomben wollten, kurz an die Macht kamen, u. vom Militär- zum Glück, gleich wieder gestürzt worden sind!
VI) Insofern bricht bei uns, dem CVM 1994 nun nicht das das große Weinen aus – trotz 13.000 Toten ! Diese Art Sunniten, auch Präsident Saddam, IRAK), war Sunnit, hat doch fast 1 Mio Tote mittels Krieg gegen die Schiiten im im Iran zu verantworten! Was sind da 13.000 tote Saddam - Gegner, die, wenn sie an die Macht gekommen wären, noch viel mehr Leute getötet hätten ? Seit 1400 Jahren werden Schiiten von Sunniten getötet weil Schiiten beim Tod Mohammeds u. der Teilung, ca. 652 n. Chr., sich dem "falschen" Nachfolger anschlossen! Doch AI (Amnesty Int.) ist nicht neutral- sondern dümmlich geschichtslos kurzsichtig!
+++ In den letzten 2 1/2 J. wurden in Pakistan über 20 schiitische Moscheen von Sunnten/ Wahhabiten gesprengt u. zwar beim Freitagsgebet, damit jeweils maximale Totenzahl erreicht wurde, d.h. je ca. 40 - 80 Tote! Das ist DER SLAM! Wir wollen in Dtl. k e i n e Stellvertreter-Kriege, deshalb fordern wir: EINSREISE- STOPP FÜR MUSLIME nach EUROPA, wie Trump es für die USA verfügt hat! 8.2.2017, A. Röck
Bayrische Busse, mit Stahlträgern verstärkt, schützen als kunstvolle Staffage die Gläubigen in der Dresdner Frauenkirche von Beschuss von Sniper-Kugeln, wie sich der Initator der Show von Aleppo inspirieren ließ.

Und was lässt sich unter der angegebenen Adresse
http://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?themenid=17&newsid=552
finden?

Wer sich wie Pirincci mit unserem Land intensiv beschäftigt, wer wie Pirincci türkisch konditioniert und dann mit seinen anatolischen Eltern im wunderbaren Westen Gastarbeitender Ankömmlinge als kleiner Junge schon nach zwei Monaten sein ersten Kinderfahrrad geschenkt bekam, welches in Anatolien nur sehr reiche Eltern ihren Kindern schenken konnten, der hat eine Sicht auf die Gesellschaft, welche sich studierte Gender stromlinienförmige Bussi-Bürschchen und Pirinccis Richterin auf Probe wohl niemals wird vorstellen können noch wollen.


Pirincci wandelt, wie jeder mittlerweile, der sich mit den Dingen im Land weniger oberflächlich beschäftigt als die GEZ finanzierte, also Steuer gestützte Staatspropaganda aus Medien, Rundfunk, Fernsehen, oder den von Mietmaulhuren und Presstituierten vollgeschmierten Zeitungslappen, welche mit ihren Lügen und Lücken zu mehr nicht taugen, als tote Fische drin einzuwickeln, Pirincci wandelt über dünnes Eis.


Sich im dunkeln Deutschland mit den Bunt-Wahnsinnigen zu beschäftigen, ist für mich als Frust Abbau nötig, für Schriftsteller wie Pirincci, Broder, Elsässer, Abdel-Samad ein Job.



Es fühlt sich an, als türme sich mehr und mehr Unheil an in und über dem Land. Da muss man Abstand gewinnen, sich am Wochenende mit Freunden an den Naturwundern aufbauen, den gefrorenen Wörthsee umrunden!


Das Essen in der kroatischen Gastwirtschaft ist herrlich, die Lebensretter stehen mit Luftkissenbooten am Ufer und warten auf ihren Einsatz. Doch zum Glück bricht niemand ein.



Wir leben in einem wunderschönen Land. Der Winter lässt sich in geheizten Wohnungen wohlig warm überstehen.


Das Feuer in der Pfanne lodert und fasziniert den neugierigen Burschen, der mutige Schritte ins Leben wagt.


Der alte Ofen heizt seit Jahrzehnten die gemütliche Küche, das herzwarme Zentrum des Hauses. Man bleibt, wo man ist, sitzt warm, satt und sauber. Und wer Kraft, Mut und Energie hat, seinen Blick über den Tellerrand zu heben, der merkt plötzlich, wie Pirincci, das etwas faul ist im Staate Deutschland.



Doch seinen Arsch hoch zu kriegen, sich in die Tasten mit seiner Meinung an die Öffentlichkeit zu wagen, den Staatsanwalt mit Strafforderungen im Genick, sich in alternativ zensierenden Medien wie bei Don Alphonso, Bayern-ist-frei, Pirincci, Ken Jebsen oder sonstwo im egomanischen Abgrenzungsgetriebe seine Hörner abzustoßen, ja hat man das denn als Rentner noch nötig?


Da ist es mir weitaus angenehmer als mit Themen wie "Terror-Import", worüber sich Pirincci mit aller schriftstellerischen Chupze hermacht, da ist es mir weitaus angenehmer, mich in russische Vokabeln, Grammatik, kyrillische Kryptographie und zungenbrechende Wortwälzerei zu vergraben.


Die Arbeit mit meinem zweiten Blog diesen Februar hat mich wieder viel zu lange aufgehalten. Doch ein fröhlicher Freund hat mich animiert, mal wieder meine Finger für die Bloggerei krumm zu machen.

Der Mann unter dem Titel "Buddha nach dem Sonntagsnachmittagskaffee" lässt mich denn doch sinnieren:


Hätte Buddha sich mit diesem Schund-, Schmarrn-, Schuld- und Scham-Wahnsinn bunt ideoligischen Irrsinns beschäftigt? Aber was machen nicht Blogger, Schriftsteller, Kleriker, Politiker, Komiker, Krawallbrüder und trantütige Tanten alles, um ihre Bettelschale mit öffentlicher Aufmerksamkeit und Anerkennung zu füllen? Mein Freund Klaus Mayer hat es mit seiner Frau Gisi sogar in Südamerika ins Fernsehen geschafft!
Dann sollte es mein Volkswagen ja auch noch mal nach Russland schaffen! Doch sonst? Den ganzen Rest?



Mein Freund kommentiert den FAZke:

 Ich werde diesen Artikel bei der nächsten Fortbildung vorstellen, gemäß dem bonmot von Peter Scholl-Latour: "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."